Polit-Trödeln bei strahlendem Sonnenschein

Veröffentlicht am 03.09.2017 in Allgemein

Ach ja! Beim Juso Flohmarkt am 03. September wurden 1.000,- € an Spenden erzielt. Mit viel Herz und Einsatz von den Jusos, Nina Scheer, MdB und des SPD OV Ahrensburg.
Das Geld geht an das Kinderhaus „Blauer Elefant“ in Ahrensburg!
 
Das ist gelebte Solidarität, Wir machen das!

 

Juso-Flohmarkt: schon seit 2003!

Der Ahrensburger Juso Flohmarkt war wieder ein riesiger Erfolg. Der gesamte Rathausmarkt war mit privaten Ständen beschickt. Ein echter Familienflohmarkt, auf dem privater Trödel und Hausstand für günstiges Geld den Besitzer wechselte. Dank des Einsatzes der Kreisjusos wurde ab den frühen Morgenstunden aufgebaut, ab 9 Uhr waren kaum noch Plätze zu kriegen. Es gab wie immer Kaffee und Kuchen am Jusostand. Die als Standgebühr mitgebrachten Kuchen wurden gegen Spende für den guten Zweck verkostet. Die gesammelten Spendengelder gehen in diesem Jahr an den „Blauen Elefant“ in Ahrensburg, Lukas Zeidler von den Kreis-Jusos rechnet mit hohen Spendeneinnahmen.

Der Bundestagswahlkampf kam auch nicht zu kurz. Nina Scheer (MdB), unsere Kandidatin für Berlin, war am Kuchenstand aktiv, stand Rede und Antwort bei Wähler- /innenfragen. Die Ahrensburger SPD hatte ihr Glücksrad für Kinder aufgebaut, es durfte tüchtig „am Rad gedreht“ werden. Für die Eltern gab es Informationen zur Bundes SPD, zur Politik der SPD und zur Wahl am 24.09.2017.

           

 

 

 
 

Suchen

Corona-Verschwörungsmythen

Gegen Rechts muss man eintreten!

WebsoziInfo-News

12.01.2021 07:59 Katja Mast zur SGB II-Reform / Spiegel-Interview Hubertus Heil
Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zieht die richtigen Konsequenzen aus den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie: Mehr Sicherheit und neues Vertrauen beim Arbeitslosengeld II. „Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zieht die richtigen Konsequenzen aus den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie: Mehr Sicherheit und neues Vertrauen beim Arbeitslosengeld II. Die letzten Monate haben gezeigt: Auf den Sozialstaat ist Verlass, aber er muss

12.01.2021 07:53 100 Millionen Euro für berufliche Teilhabe von Menschen mit Behinderungen
Mit dem zweiten Nachtragshaushalt 2020 hat der Bundestag den Corona-Teilhabe-Fonds bereitgestellt. Darin werden mit 100 Millionen Euro Inklusionsunternehmen, Einrichtungen der Behindertenhilfe, Sozialkaufhäuser und gemeinnützige Sozialunternehmen unterstützt, die durch die Corona-Pandemie einen finanziellen Schaden erlitten haben. „Der Corona-Teilhabe-Fonds schließt eine Lücke in den Pandemiehilfen für Unternehmen. Denn auch rund 900 Inklusionsunternehmen, gemeinnützige Unternehmen und Einrichtungen der

Ein Service von websozis.info

Abgeordnete

 

Delara Burkhardt, MdEP

Nicht mit mir!

Programm 2018

Links

facebook SPD-Ahrensburg

Naturfreunde Ahrensburg

Stadt Ahrensburg