Landeswahlkonferenz zur Europawahl 2019

Veröffentlicht am 29.09.2018 in Europapolitik

Außerordentlicher Landesparteitag und Landeswahlkonferenz zur Europawahl

Der Landesvorstand hat beschlossen, eine Landeswahlkonferenz zur Nominierung der schleswig-holsteinischen Vorschläge für die Bundesliste zur Europawahl und zur Wahl der schleswig-holsteinischen Delegierten für die Bundesdelegiertenkonferenz einzuberufen.

Zugleich wird ein außerordentlicher Landesparteitag einberufen.

Antragsschluss zum Landesparteitag ist Donnerstag, 18. Oktober 2018, 24:00 Uhr.

Fünf Bewerbungen für das Europäische Parlament

Seit 2008 war Ulrike Rodust Europaabgeordnete der SPD Schleswig-Holstein. Im Mai erklärte sie, dass sie nicht erneut antreten wolle. Daraufhin rief der Landesvorstand zu Kandidaturen bis zum 1. Juli auf. Bis zum Stichtag sind die Bewerbungen eingegangen von:

  1. Delara Burkhardt
  2. Enrico Kreft
  3. Karin Thissen
  4. Marc Timmer
  5. Niklas Willma

Am 3. November wird die Landeswahlkonferenz darüber abstimmen, wen sie ins Rennen schicken wird. Bis dahin können die Kreisverbände und Ortsvereine die Kandidatinnen und Kandidaten zur Vorstellung einladen. Die vollständige Bundesliste der SPD stellen dann die Mitglieder der Europadelegiertenkonferenz am 9. Dezember in Berlin auf.

Vorläufige Tagesordnung

Beginn: 10:00 Uhr, Einlass und Delegiertenakkreditierung ab 9:00 Uhr

  1. Begrüßung und Eröffnung
  2. Konstituierung
    a) Wahl eines Präsidiums
    b) Beschlussfassung über die Tagesordnung
    c) Beschlussfassung über die Geschäftsordnung
    d) Wahl der Kommissionen: Mandatsprüfungskommission & Zählkommissionen,
    Bestätigung der Antragskommission
  3. Grußwort
  4. Europapolitische Rede
  5. Wahlvorschläge des Landesverbandes für die Bundesliste der SPD zur Europawahl 2019
  6. Wahl der Delegierten und Ersatzdelegierten für die
    Bundesdelegiertenkonferenz zur Wahl der Bundesliste der SPD für die
    Europawahl
  7. Strategien für die Parteireform in Schleswig-Holstein
    Zwischenstand zur Umsetzung des Beschlusses A1 vom außerordentlichen
    Landesparteitag am 11. November 2017
  8. Nachwahlen zum Landesparteirat
  9. Anträge
  10. Schlusswort
 
 

Suchen

Corona-Verschwörungsmythen

Gegen Rechts muss man eintreten!

WebsoziInfo-News

12.01.2021 07:59 Katja Mast zur SGB II-Reform / Spiegel-Interview Hubertus Heil
Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zieht die richtigen Konsequenzen aus den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie: Mehr Sicherheit und neues Vertrauen beim Arbeitslosengeld II. „Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zieht die richtigen Konsequenzen aus den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie: Mehr Sicherheit und neues Vertrauen beim Arbeitslosengeld II. Die letzten Monate haben gezeigt: Auf den Sozialstaat ist Verlass, aber er muss

12.01.2021 07:53 100 Millionen Euro für berufliche Teilhabe von Menschen mit Behinderungen
Mit dem zweiten Nachtragshaushalt 2020 hat der Bundestag den Corona-Teilhabe-Fonds bereitgestellt. Darin werden mit 100 Millionen Euro Inklusionsunternehmen, Einrichtungen der Behindertenhilfe, Sozialkaufhäuser und gemeinnützige Sozialunternehmen unterstützt, die durch die Corona-Pandemie einen finanziellen Schaden erlitten haben. „Der Corona-Teilhabe-Fonds schließt eine Lücke in den Pandemiehilfen für Unternehmen. Denn auch rund 900 Inklusionsunternehmen, gemeinnützige Unternehmen und Einrichtungen der

Ein Service von websozis.info

Abgeordnete

 

Delara Burkhardt, MdEP

Nicht mit mir!

Programm 2018

Links

facebook SPD-Ahrensburg

Naturfreunde Ahrensburg

Stadt Ahrensburg