Generationswechsel bei der Landes-SPD

Veröffentlicht am 04.04.2019 in Landespolitik

Serpil Midyadlı wurde mit 90,9 % der Delegiertenstimmen, an die Spitze der SPD Schleswig-Holstein gewählt.

Hoch zufrieden und voll motiviert für den Europa-Wahlkampf sind die Delegierten der Stormarner SPD vom Landesparteitag in Norderstedt zurück. Dort hat sich die schleswig-holsteinische SPD personell und inhaltlich neu aufgestellt: Mit Serpil Midyatli wurde eine temperamentvolle Nachfolgerin für Ralf Stegner gewählt, der mit langem Applaus emotional verabschiedet wurde. Auch die weiteren Mitglieder des Landesvorstands zeigen, dass sich die Landes-SPD deutlich verjüngt hat. Und inhaltlich wurden viele Beschlüsse zur Parteireform und zur politischen Ausrichtung der SPD gefasst. Die SPD soll linker werden – so der Antrag der Reinfelder SPD, der vom Landesparteitag mit großer Mehrheit beschlossen wurde. Das heißt: soziale Gerechtigkeit ist der Schwerpunkt der SPD-Politik. Keine Rüstungsexporte in Länder, die an Kriegen wie im Jemen beteiligt sind! – auch dieser Forderung der Stormarner SPD schloss sich der Landesparteitag an. Viel Beifall erhielten zwei Schüler von „fridays for future“, die auf dem Parteitag ihre Forderungen zur Klimakrise präsentierten.

Delara Burkhardt, unsere Kandidatin für das Europa-Parlament, betonte die Wichtigkeit der EU- Wahl: „Wir müssen verhindern, dass rechte Populisten das Sagen in Europa haben! Wir wollen ein Europa des Friedens, der sozialen Gerechtigkeit und der Demokratie!“ Text: Heiko Winckel-Rienhoff, Bild: Delara Burkhardt

 
 

Suchen

Corona-Verschwörungsmythen

Gegen Rechts muss man eintreten!

WebsoziInfo-News

22.01.2021 09:49 Heil nimmt Arbeitgeber in die Pflicht
Mehr Homeoffice und mehr Sicherheit am Arbeitsplatz Um eine weitere Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, setzt Arbeitsminister Hubertus Heil auf mehr Homeoffice und mehr Sicherheit am Arbeitsplatz. Arbeitgeber müssen Homeoffice überall dort möglich machen, wo es die Tätigkeiten zulassen. Dadurch sollen Kontakte am Arbeitsort, aber auch auf dem Weg zur Arbeit reduziert werden. weiterlesen auf

22.01.2021 09:05 Achim Post zu Grenzschließungen
Jetzt braucht es europäisches Teamplay Anstatt unseren europäischen Partnern mit Grenzkontrollen zu drohen, muss Kanzlerin Merkel beim Gipfel heute mit aller Kraft für mehr europäische Koordinierung in der Pandemiebekämpfung werben. „Anstatt unseren europäischen Partnern mit Grenzkontrollen zu drohen, muss Kanzlerin Merkel beim Gipfel heute mit aller Kraft für mehr europäische Koordinierung in der Pandemiebekämpfung werben.

Ein Service von websozis.info

Abgeordnete

 

Delara Burkhardt, MdEP

Nicht mit mir!

Programm 2018

Links

facebook SPD-Ahrensburg

Naturfreunde Ahrensburg

Stadt Ahrensburg