Gemeinsam das Beste für Ahrensburg

Veröffentlicht am 08.06.2021 in Kommunalpolitik

Seit Mai bin ich der Kandidat der SPD für die Bürgermeisterwahlen in Ahrensburg – und im Herbst möchte ich Bürgermeister für alle Ahrensburgerinnen und Ahrensburger werden. Unsere Stadt hat eine gute Ausgangslage und viel Potential: Gemeinsam mit Ihnen möchte ich das Beste daraus machen!

Ein riesiger Pluspunkt Ahrensburgs ist das vielfältige Engagement der Menschen vor Ort. Deswegen spreche ich derzeit mit vielen Vereinen, Initiativen, Geschäftsleuten, Sozialverbänden und interessierten Bürgerinnen und Bürgern, um mehr über deren – über Ihre – Vorstellungen und Ideen für unsere Stadt zu erfahren (für eine Terminabsprache melden Sie sich bitte unter info@ahrensburg.de).

Auch als Bürgermeister sehe ich darin einen wichtigen Teil meiner Arbeit: Zuzuhören und das Gespräch mit den Menschen zu suchen, die hier leben und auf verschiedene Art und Weise die Stadt mitgestalten. Wir haben in Ahrensburg einen großen Schatz an Erfahrungen, Ideen und Kompetenz, den wir in die Entwicklung der Stadt einfließen lassen sollten.

Die Entscheidungen treffen die gewählten Stadtverordneten und auch hier gilt, was ich schon in einer früheren Markt-Kolumne geschrieben habe: Über alle Parteigrenzen hinweg gibt es viele Menschen, die sich in ihrer Freizeit intensive Gedanken darüber machen, was das Beste für Ahrensburg ist. Der Streit darum, was „das Beste“ ist, gehört selbstverständlich zu einer Demokratie.

Gerade die wegweisenden Entscheidungen – wenn es um langfristige Weichenstellung und hohe finanzielle Investitionen geht – sollten aber idealerweise von einer breiten Zustimmung getragen werden, die weit über die einfache Mehrheit hinausgeht. Als Bürgermeister möchte ich an diesen Stellen Brücken bauen und die bestmöglichen Entscheidungsgrundlagen schaffen. Die Basis dafür ist eine vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Politik und Verwaltung.

Ich setze mich dafür ein, dass wir in Ahrensburg das „Wir“ in den Mittelpunkt stellen – auch über die kommunalpolitischen Themen hinaus. In den letzten Jahrzehnten hat sich die Gesellschaft in Teilen auseinanderentwickelt. Gerade in einer überschaubaren Stadt wie Ahrensburg können wir dieser Entwicklung gemeinsam entgegentreten.

 
 

Suchen

Corona-Verschwörungsmythen

Gegen Rechts muss man eintreten!

WebsoziInfo-News

21.09.2021 20:08 AUFRUF UND AKTIONSTAG – GEWERKSCHAFTEN UND BETRIEBSRÄTE FÜR SCHOLZ
Wenige Tage vor der Bundestagswahl spitzt sich die Diskussion um gerechte Lohn- und Rentenpolitik zu. Jetzt schalten sich Gewerkschaften und Betriebsräte ein – mit klarer Rückendeckung für Olaf Scholz und die SPD. Es geht um gute Löhne, um die Aufwertung sozialer Arbeit, um sichere, stabile Renten – und vieles mehr. Betriebsräte und Gewerkschaften machen mobil

14.09.2021 18:45 ÖKONOM FRATZSCHER – MINDESTLOHN VON 12 EURO NOTWENDIG UND RICHTIG
Die SPD will den Mindestlohn auf 12 Euro erhöhen, CDU/CSU nicht. Der Ökonom Marcel Fratzscher preist die Vorteile einer Erhöhung. Der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Marcel Fratzscher, hält eine Erhöhung des Mindestlohns auf 12 Euro für notwendig und richtig. Fratzscher sagte der Deutschen Presse-Agentur in Berlin, ein solcher Schritt würde wahrscheinlich in

Ein Service von websozis.info

Abgeordnete

 

Delara Burkhardt, MdEP

Nicht mit mir!

Programm 2018

Links

facebook SPD-Ahrensburg

Naturfreunde Ahrensburg

Stadt Ahrensburg