EEG, Kohleausstieg, CO2-Steuer - Wie steht es um die Energiewende in Deutschland?

Veröffentlicht am 22.04.2019 in Pressemitteilungen

Vortrag und Diskussion mit Nina Scheer (SPD MdB) und Wido Witecka (Agora Energiewende) am Do., 25.04.19 (19 Uhr, Peter-Rantzau-Haus Ahrensburg)

Die „Energiewende“ stand einmal für die deutsche Vorreiterrolle beim Umstieg auf Erneuerbare Energien. Der staatlich geförderte Ausbau der Stromerzeugung aus Wind, Solar und Biomasse war so visionär, dass das deutsche Wort „Energiewende“ sogar in anderen Sprachen Einzug hielt.

Heute kritisieren nicht nur die Schülerinnen und Schüler bei „Fridays for Future“, dass Deutschland zu wenig für den Klimaschutz tut. Die im Zuge des Pariser Klimaschutzabkommen vereinbarten Ziele für 2020 wird Deutschland deutlich verfehlen. Um wenigstens die für 2030 gesteckten Ziele zu erreichen, werden neben der Energieerzeugung auch in vielen weiteren Bereichen große Anstrengungen notwendig sein: z.B. bei Mobilität, Wärme oder Landwirtschaft.

Welche konkreten Maßnahmen wären nun notwendig? Wo sind wir schon auf einem guten Weg, wo gibt es Schwierigkeiten? Und woran wird in Berlin tatsächliche gearbeitet? Um diese und weiter Fragen zu diskutieren, lädt die SPD Ahrensburg unter dem Titel „EEG; Kohleausstieg, CO2-Steuer - Wie steht es um die Energiewende?“ am 25.04.2019 (19 Uhr, Peter-Rantzau-Haus) zu Vorträgen mit anschließender Diskussion ein.

Wido Witecka von der Denkfabrik Agora Energiewende wird einen Überblick über die Entwicklung der Energiewende bis heute geben, die aktuellen Herausforderungen beschreiben und mögliche Pfade zur Erreichung der Klimaziele aufzeigen.

Die Süd-Stormarner Bundestagsabgeordnete Nina Scheer wird berichten, was die SPD beim Thema Klimaschutz und Energiewende erreichen will und welche Maßnahmen voraussichtlich in der derzeitigen Regierung umgesetzt werden können.

 

Geschichts- Werkstatt

Mit freundlicher Unterstützung der Friedrich-Ebert-Stiftung e. V.

Tritt ein in die SPD!

WebsoziInfo-News

10.07.2019 19:29 Unser Plan für gleichwertige Lebensverhältnisse
Die SPD-Bundestagsfraktion sorgt Schritt für Schritt für mehr gesellschaftlichen Zusammenhalt. Mit den Maßnahmen zur Umsetzung der Ergebnisse der Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ verstärken wir unsere Anstrengungen für ein solidarisches Land. Lebenschancen eines Menschen dürfen nicht von der Postleitzahl abhängen. „Herkunft darf nicht über die Zukunft entscheiden. Die SPD-Bundestagsfraktion steht genau dafür: Dass alle Kommunen ihre Kernaufgaben

10.07.2019 18:30 Smart City Modellstandorte ausgewählt
Heute wurden die ersten 13 „Modellvorhaben Smart Cities“ bekanntgegeben. Beworben hatten sich deutschlandweit rund 100 Städte und Gemeinden mit Projektskizzen. „Viele Kommunen sind heute schon Vorreiter in Sachen Digitalisierung. Ob Gera, Solingen oder Wolfsburg – Städte und Gemeinden haben sich inzwischen auf den Weg zur Smart City gemacht. Als Bund unterstützen wir mit dem neuen

Ein Service von websozis.info

 

Info´s zum Download

Nicht mit mir!

Programm 2018

SPD links

SPD Europa

Links

facebook SPD-Ahrensburg

Naturfreunde Ahrensburg

Stadt Ahrensburg