Am 09.02.2022 ist nach langer Krankheit Margot Sinning aus Ahrensburg im Alter von 77 Jahren verstorben.

Margot Sinning war über 33 Jahre Mitglied der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands und viele Jahre in verantwortungsvollen Führungspositionen tätig. Politisch war sie vor allem als Mitglied im Stormarner Kreistag aktiv, dem sie von 1990 bis 2020 als Abgeordnete angehörte.

Der Vorsitzende der SPD Ahrensburg, Eckart Boege, erinnert an Sinnings Einsatz für das Parteileben vor Ort: „Wir trauern um eine Genossin, die neben ihrem großen Engagement auf Kreisebene den Ortsverein jedes Jahr zum traditionellen Grünkohl-Essen zusammengebracht hat.“

Sie war viele Jahre stellvertretende Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion. Ihr besonderes Interesse galt der Sozial- und Gesundheitspolitik. Von 1994 bis zu ihrem Ausscheiden im September 2020 war sie Vorsitzende des Sozial- und Gesundheitsausschusses im Kreistag. Mit ihrer ruhigen und ausgleichenden Art sowie ihrer hohen Fachkompetenz erwarb sie sich hohes Ansehen bei allen Fraktionen und auch in der Verwaltung. Als nur zwei Beispiele von vielen bleiben Ihr Einsatz für den Rettungsdienst und das Projekt für Langzeitarbeitslose „WEFI“ unvergessen. Sie wurde vom Kreistag mit Standing Ovations verabschiedet und kaum einer konnte sich „ihren Ausschuss“ ohne Margot Sinning vorstellen. Der Kreis Stormarn hat ihr viel zu verdanken.

Liebe Margot wir werden dich alle vermissen. Unsere Anteilnahme gilt den Hinterbliebenen, insbesondere unserem Genossen Wolfgang Sinning.

Quelle & Bild SPD Stormarn https://spd-stormarn.de/spd-trauert-um-margot-sinning/

Menü