Nachgefragt: Was Bürgerinnen und Bürger zum Thema „Lebendige Innenstadt“ sagen

 

Am Samstag, den 22. Oktober hat die SPD Ahrensburg auf dem Rondeel Ideen für eine lebendige Innenstadt gesammelt. Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger nutzten die Chance, sich mit konkreten Vorschlägen und Anregungen zu beteiligen.

Aber damit hatte niemand gerechnet: der Infostand war regelrecht umlagert! „Nicht wir wollten den Bürgerinnen und Bürgern unsere Vorstellungen nahebringen, sondern diese selbst sollten ihre Ideen uns vortragen und ihre Anregungen sowie Kritik mitteilen“, so die Co-Vorsitzende des SPD – Ortsvereins Ursula Ebert. „In den zahlreichen Gesprächen wurde deutlich, dass viele es sehr begrüßten, dass ihre Meinung einmal direkt gefragt war und nicht bereits fertige Beschlüsse präsentiert wurden“, so Béla Randschau, Mitglied der SPD-Fraktion in der Stadtverordneten-Versammlung. „Da ging es nicht nur um fehlenden Parkraum, sondern um eine ganze Bandbreite von konkreten Forderungen, wie z.B. fehlende Fahrradbügel am Rondeel, ein vernünftiges Parkleitsystem, mangelnde Sauberkeit in der Stadt, mehr Bäume in der Innenstadt, eine autofreie Innenstadt, den Stormarnplatz als Stadtpark zu gestalten oder als Gegensatz den provisorischen Parkplatz darauf so zu belassen.“ Aber auch Wünsche an die Ahrensburger Unternehmer wurden geäußert, wie z.B. Übernahme von Parkgebühren bei Einkäufen wie beim CCA, Überdachungen vor den Geschäften, mehr Sitzgelegenheiten in den Geschäften und vieles mehr. Zwei Pinnwände reichten nicht aus, um alle notierten Wünsche und Vorschläge aufzunehmen!

Den Weg zur Diskussionsveranstaltung am Nachmittag in der Stadtbücherei, bei der die Ergebnisse präsentiert wurden, fanden dann trotz des schönen Herbstwetters noch etwa 30 Interessierte. Auch hier wurde lebhaft diskutiert und weitere Vorschläge wurden eingebracht.

Einiges davon ist sicherlich auch kurzfristig umsetzbar und die SPD-Fraktion wird daher in nächster Zeit entsprechende Anträge in den zuständigen Ausschüssen stellen.

Darüber hinaus wird sich mit Sicherheit vieles von dem, was die Bürgerinnen und Bürger mit dem Begriff „Lebendige Innenstadt“ verbinden, auch im SPD-Programm für die kommende Kommunal-Wahlperiode wiederfinden!

Auf jeden Fall wird diese Form der Bürgerbefragung von Seiten des SPD-Ortsvereins fortgesetzt werden!

Menü